antonius Bio und mehr!

Bereits die Gründung der Stiftung im Jahre 1902 basierte auf dem tiefen Respekt vor der Schöpfung. Und wer die Würde des Menschen achtet und wahrt, der will auch Tieren und Natur Respekt erweisen. Deshalb versteht es sich von selbst, dass Produkte mit dem Siegel antonius Bio konsequent nach strengen ökologischen Richtlinien hergestellt werden.

Aber das ist noch nicht alles: Sämtliche in der Urproduktion hergestellten Waren kommen aus dem direkten Umfeld der Bereiche von antonius. Die soziale Verantwortung gegenüber Menschen mit Handicap ist nach wie vor Stiftungsauftrag und bestimmt somit auch die Arbeitsbedingungen im gesamten Herstellungsprozess. Davon profitieren nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Äcker, Wiesen und Tiere. Aus dieser Haltung heraus werden wir den Ansprüchen der Menschen, der Tiere und der Natur gleichermaßen gerecht. Zum Beispiel sind die Ställe des antonius Hofes so gebaut, dass sie nicht nur eine artgerechte Tierhaltung gewährleisten, sondern auch ideale Arbeitsbedingungen für eine inklusive Arbeitsgemeinschaft schaffen.

In der antonius Bäckerei sowie bei der Lebensmittelveredelung wird auf traditionell handwerkliche Weise gearbeitet, da oft auch nur Kleinstmengen verarbeitet werden, z. B. bei Pestos, Fruchtaufstrichen oder Brotaufstrichen. In der antonius Gärtnerei werden z. B. die Zwiebeln noch von Hand geerntet, der Rettich handverlesen, das Rotkraut von Hand geputzt, immer mit sozialer, ökonomischer und ökologischer Verantwortung für Mensch, Tier und Natur. Innovative Produkte wie z. B. Kübeltomaten zeugen vom Einfallsreichtum der Mitarbeiter. Jeder Arbeitsschritt bei der Produktion passt zu den individuellen Fähigkeiten der Mitarbeiter mit Handicap.

Die Transparenz und Regionalität der Betriebe von antonius ermöglicht es den Verbrauchern, sich bei ihren Einkäufen im antonius Laden oder beim Mittagessen in den Schulcafeterien selbst von der Fairness und Qualität der Produkte zu überzeugen.

antonius Bio: ökologisch, regional, sozial = bio und mehr!